Richtiger Zeitpunkt für ein Auslandspraktikum

So kommen wir auch zu einem weiteren wichtigen Punkt, der auf jeden Fall immer eine Rolle spielt: der richtige Zeitpunkt. Wie auch bei anderen Dingen im Leben, kann auch der richtige Zeitpunkt für das Auslandspraktikum niemals wirklich genau datiert werden. Manchmal ist es direkt nach dem Abi ideal, für eine gewisse Zeit ins Ausland zu gehen, um Erfahrungen und Berufspraxis zu erwerben.

Jedoch fehlen zu diesem Zeitpunkt wichtige theoretische Kenntnisse für einen sinnvollen Einsatz im Praktikum. Auch erfolgt kein Abgleich zwischen den Tätigkeiten im Praktikum mit der Theorie, die ja noch nicht erworben wurde. Der Mehrwert eines Auslandspraktikums ist umso größer, je fachbezogener man eingesetzt werden kann. Und dies ist nur mit einer Vorausbildung z.B. im Rahmen eines Grundstudiums sinnvoll. Sonst kann es allzu leicht passieren, dass die Tätigkeit im Rahmen des Auslandspraktikums wirklich nur ein Hilfsjob ohne Nutzen für Später ist.

Die Möglichkeiten sind wirklich verschieden. Aber ihr müsst selbst entscheiden, wann ihr euch bereits dazu fühlt, ins Ausland zu gehen, um dort ein Praktikum absolvieren zu können. Zwingen kann euch niemand. Und ihr solltet euch auch nicht beeinflussen lassen. Das geht meist schief und bringt euch nicht den Erfolg, den ihr euch gewünscht habt. Deshalb ist die Entscheidung für ein Auslandspraktikum auch nicht zwischen Tür und Angel zu treffen, sondern sollte reiflich überlegt sein. Wägt alle Vor- und Nachteile ab. Aber vor allem müsst ihr den finanziellen Aspekt im Hinterkopf behalten. Denn im schlimmsten Fall werdet ihr nicht für das Praktikum bezahlt.

Bevor wir uns aber um den finanziellen Aspekt eines Auslandspraktikums kümmern, wollen wir uns lieber einmal mit dem Thema der Bewerbung beschäftigen. Denn hier gibt es die einen oder anderen Stolperfallen und Fettnäpfchen, die ihr auf jeden Fall vermeiden solltet.



Das könnte dich auch interessieren