Barriere Sprache – So klappt die Kommunikation auf jeden Fall


Das Auslandspraktikum ist euer größter Traum? Dann gehört die englische Sprache oder auch andere Landessprachen von jetzt an zu eurem Vokabular! Das sollte zumindest so sein, denn schließlich möchtet ihr euch in der neuen „Heimat“ ja verständigen. Kommunikation ist ein wichtiges Element während des Praktikums. Die ersten Hürden können bereits beim Einkaufen entstehen. Aber zurück zu euren Sprachkenntnissen. Wie weit reichen diese zurück und was könnt ihr damit ausdrücken? Nehmen wir uns einmal das Beispiel der englischen Sprache.

Diese wird in den deutschen Schulen gelehrt. Viele Menschen sind der Meinung, dass sie mit dem Basic English, beispielsweise, ohne Probleme auswandern können. Dabei sollten wir aber beachten, dass diese Grundsprachenkenntnisse lediglich 850 Wörter beinhalten. Wenn wir uns einmal anschauen, was wir alles so am Tag zusammenreden, könnte es wohl eher eng werden, mit den 850 Wörtern.

Dabei ist Englisch lernen gar nicht so schwer. Zumal die Lernenden auch mit schnellen Ergebnissen belohnt werden. Mit nur wenigen Worten kann schon das erste Gespräch geführt werden. Aber wollen wir ehrlich sein. Es gibt auch in der englischen Sprache, die einen oder anderen Tücken. Diese zeigen sich vor allem beim Lesen. Denn nur weil wir etwas im Englischen lesen können, heißt das noch lange nicht, dass wir es auch aussprechen können.

Und dann kommt auch noch die Tatsache dazu, dass Englisch überall anders gesprochen wird. Wer sich ein wenig mit dem Angebot der Wörterbücher auseinandersetzt, wird sehr schnell merken, wie facettenreich diese Sprache sein kann. Natürlich verstehen sich alle englischsprachigen Menschen, aber es gibt in jedem Land Eigenarten in der Sprache. Und wer neu hier ist, kann schon mal ins Grübeln kommen.

Wenn ihr euch nun auf das Auslandspraktikum vorbereitet, dann solltet ihr auch eure Sprachkenntnisse überprüfen und vor allem auch richtig einschätzen. An diesem Punkt ist es wieder einmal wichtig, dass ihr ehrlich zu euch selbst seid. Es bringt nichts, sich selbst zu belügen und dann beispielsweise in einer Unterhaltung die falschen Vokabeln zu verwenden. Vor dem Auslandspraktikum kann es sich durchaus als nützlich erweisen, noch einmal einen Sprachkurs zu besuchen.

Es gibt mittlerweile auch Kurse, die explizit auf die Schüler und Studenten zugeschnitten sind, die ein Auslandspraktikum absolvieren wollen.

Wer jetzt der Meinung ist, dass die eigenen Fremdsprachenkenntnisse nicht ausreichend sind, der findet z.B. hier Kombinationen aus Sprachkursen vor Ort und einem Praktikum.



Das könnte dich auch interessieren