Wie finde ich den passenden Praktikumsplatz?


Praktikumsplätze gibt es wie Sand am mehr. Doch den richtigen zu finden, der auf deine persönlichen Interessen sowie stärken und Schwächen ausgerichtet ist und dir zudem für dein Studium einen Mehrwert bietet ist nicht immer einfach. Dennoch gibt es besonders seit es Zeitalters des Internets eine Reihe von möglichen Portalen, in welchen du nach deinem Praktikumsplatz suchen kannst.

Grundsätzlich solltest du vorab überlegen, ob du lieber alles selbst organisieren, oder die Hilfe einer Agentur in Anspruch nehmen möchtest.


Praktikumsbörsen


Eine einfache und kostenlose Möglichkeit, ein Auslandspraktikum zu finden sind Praktikumsbörsen wie die aktuelle Seite hier (Auslandspraktikum.info).


Auf der Seite des Unternehmens


Nahezu jedes größere Unternehmen verfügt über eine Karriereseite auf der auch Stellenausschreibungen für Praktika vorhanden sind. Dies umfasst dabei sowohl inländische Praktika als auch Praktika, die im Ausland stattfinden.

Der Vorteil hierbei besteht, dass dir auf der Unternehmensseite bereits alle notwendigen Informationen zur Verfügung gestellt werden und du dich oftmals sogar direkt von dort aus bewerben kannst. Du hast damit die Möglichkeit einen guten Einblick in die Firmenpolitik des Betriebs zu erhalten und weist bei der Bewerbung direkt woran du bist. Eine umfangreiche Datenbank von Unternehmen, um diese direkt zu kontaktieren findest Du in der Datenbank für Unternehmensprofile auf Praktikum-Service.de.


Stellenausschreibungen auf Vermittlerseiten


Daneben findest du noch Dutzende Stellenausschreibungen auf externen Seiten:

Die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ):
Die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, kurz GIZ, ist eine Jobbörse die sich auf die internationale Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung spezialisiert hat.
Auf diesem Portal werden Praktika für Entwicklungsländer angeboten, denen du in verschiedenen Bereichen helfen kannst. Die Praktika sind größtenteils bezahlt und umfassen einen Zeitraum von 3 bis 6 Monate.

Internationale Institutionen
Die Konrad-Adenauer-Stiftung, Friedrich-Ebert-Stiftung oder das Goethe-Institut sind nur zwei Beispiele von Institutionen, die dir verschiedene Praktika im In- und Ausland bieten, jedoch unbezahlt. Ob in der Programmarbeit, der Verwaltung oder bei Kooperationen mit Sprachen finden sich zahlreiche Stellenausschreibungen für Praktika.

Die Max-Weber-Stiftung
Es gibt daneben auch spezielle Stiftungen, die auf einen bestimmten Berufszweig ausgerichtet sind. Die Max-Weber-Stiftung beispielsweise bietet Praktika für geisteswissenschaftliche Studiengänge an.
Zudem musst du hier bereits über einen Abschluss verfügen wie beispielsweise dem Bachelor. Der Vorteil dieser Stiftung ist, dass eine Kooperation zu vielen Ländern wie Japan, England, Italien oder Russland besteht. So kannst du ein Praktikum auch in einer ihrer internationalen Institute ablegen.


Vermittlungsagenturen


Wenn dir die Suche allein zu schwer fällt, kannst du dich auch an eine oder mehrere Vermittlungsagenturen wenden, die dir dann bei der Praktikumssuche passend zu deinen Interessen und Fähigkeiten helfen. Diese verfügen über ein großes Angebot an Praktika, sodass du sicherlich fündig wirst.

Zudem spielt es bei den Agenturen auch keinen Unterschied, ob du erst am Anfang, mitten drin oder bereits am Ende deines Studiums stehst. Diese Vermittlungsagenturen sind darauf spezialisiert das richtige Praktikum für dich zu finden. Die Leistungen der Agenturen sind jedoch an eine Vermittlungsgebühr verknüpft.

Auslandspraktikum mit aiesec


Die AIESEC gilt als die größte internationale Studentenorganisation. Sie ist für die Vermittlung von Praktika in mehreren Arbeitsbereichen verantwortlich, unter anderen im Management, IT oder im Bereich der Bildung. Ihr Hauptziel besteht darin Studenten für Führungspositionen vorzubereiten und sie damit gezielt an Praktika zu vermitteln, bei denen die Studenten einen wichtigen Aufgabenbereich erfüllen.

Neben dem Praktikum werden die Studenten so auch zu Seminaren geladen. Auch die Völkerverständigung soll durch die Auslandsreise bekräftigt werden.

Auslandspraktikum mit Erasmus


Daneben gibt es noch die ebenfalls bekannte Organisation Erasmus. Diese konzentrieren sich bei Praktika und anderen Programmen auf den europäischen Raum.

Der Vorteil bei dieser Organisation ist, das sie die Studenten finanziell bei ihren Auslandssemestern unterstützt.

Die Vorteile von Erasmus
  1. - Die im Ausland erzielten Studienleistungen werden komplett angerechnet.
  2. - Für den Aufenthalt an der Partneruni entfallen die Gebühren.
  3. - Zusätzlich werden Studenten während des Aufenthalts finanziell von der Organisation gefördert.


Wie du siehst dient dir diese Organisation besonders, wenn du ein Praktikum an einer öffentlichen Institution wie einer Universität ablegen möchtest.

Voraussetzungen für ein Erasmus-Stipendium


Falls du an dem Erasmus-Stipendium als finanzielle Unterstützung Interesse hast, musst du die folgenden Bedingungen erfolgen:
  1. - Du musst als Student an einer Hochschule immatrikuliert sein und bereits seit 2 Semestern studieren.
  2. - Du musst aus einem Land der europäischen Union sein. Auch eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis ist damit gleichzusetzen.
  3. - Du musst einen schriftlichen Nachweis über ausreichende Sprachkenntnisse erbringen.
  4. - Du wirst im Bachelor, Master oder Doktorat gefördert, für maximal 1 Jahr.


Auslandsraktikum mit oder ohne Agentur organisieren?





 Folgende Themen haben weitere Nutzer interessiert: