Visum: Beispiel USA

Egal, wohin du reist: Vorher solltest du dich über die Einreise- und Visabestimmungen des jeweiligen Landes informieren. Wenn du zum Beispiel ein Praktikum in den USA absolvieren möchtest, solltest du frühzeitig mit der Planung beginnen. Ein ein sogenanntes J1-Visum für ein Praktikum zu bekommen ist aufwändig und ein streng formalisierter Vorgang. Zunächst einmal solltest du sicher gehen, dass du die Voraussetzungen erfüllst:

  • Mindestens 18 Jahre alt
  • An einer Hochschule eingeschrieben oder
  • Praktikum innerhalb des ersten Jahres nach Abschluss
  • Englisch vertragssicher beherrschen
  • Auslandskrankenversicherung abgeschlossen
  • Nachweis von 1300 US-Dollar pro Monat
  • Gültiger Reisepass
  • Universitäre Nachweise für das Praktikum

Praktiumsvisum für die USA

Wenn du die Grundvoraussetzungen für das Visum erfüllst, solltest du dir als erstes einen Prkatikumplatz suchen. Das kannst du zum Beispiel über deine Universität versuchen: Viele Hochschulen unterhalten Beziehungen mit Unternehmen in den USA, die bereits daran gewöhnt sind, Praktikanten aus anderen Ländern aufzunehmen. Nach der schriftlichen Bewerbung folgt in der Regel ein Telefon- oder Videointerview. Die Zusage zum Praktikum ist die Voraussetzung, um die Formalitäten anzustoßen.

Der "designated Sponsor"

Es gibt viele Menschen, die an einem Aufenthalt in den USA interessiert sind. Daher hat die Regierung verschiedene Austauschorganisationen - die "designated Sponsors" - damit beauftragt, die Anwärter zu prüfen und die notwendigen bürokratischen Abläufe zu übernehmen. Du musst dir also einen solchen designated Sponsor suchen, der sich deines Antrags annimmt. Zu diesen Austauschorganisationen gehören unter anderem InterExchange, College Council, Ayusa-Intrax, German American Chamber of Commerce New York, Cultural Vistas, das Center for International Career Development oder HTP. Einige wenige große Unternehmen dürfen die notwendigen Formalia auch selbst übernehmen.

Durch den Formular-Dschungel

Damit der "designated Sponsor" überhaupt für dich tätig werden kann, muss dein Praktikumsgeber das Formular DS-7002 ausfüllen. Dabei handelt es sich um einen Traineeplan, also um deinen Arbeitsplan für die Zeit des Praktikums. Hierbei muss ersichtlich werden, dass dein Praktikum auch etwas mit deinem Studium/deinem Beruf zu tun hat. Ist alles soweit in Ordnung, erhältst du das Formular DS-2019. Das ist ein sogenanntes Visumvordokument, ohne das du dein Visum nicht beantragen kannst. Dafür musst du der Organisation verschiedene Informationen zur Verfügung stellen, etwa die Dauer deines Aufenthalts und wo du unterkommen wirst. Diese Daten werden ins "Student and Exchange Visitor Information System (SEVIS)" eingepflegt und aktuell gehalten. So können die US-Behörden sich immer über Deinen Aufenthaltsort informieren.

Visum im US-Konsulat beantragen

Sobald du dein Vorvisumsdokument Formular DS-2019 erhalten hast, kannst du dich an das nächstgelegene US-Konsulat wenden. Hier beantragst du dein J1-Visum, wofür du folgende Dokumente vorlegen musst:

  • Formular DS-2019
  • Formular DS-160 (Visumsantrag)
  • Nachweis deiner finanziellen Rücklagen
  • Nachweis deines Praktikumsplatzes
  • Zahlungsbelege der Konsulats- und der SEVICE-Gebühr
  • Nachweis deiner Auslandskrankenversicherung

Erst wenn du die Gebühren entrichtet hast, bekommst du einen Konsulatstermin. Lies dir noch einmal genau durch, was du mitbringen musst, und richte dich darauf ein, dass man ein Interview mit dir führen wird. Auch deine Fingerabdrücke werden genommen.


Das könnte dich auch interessieren