Voraussetzungen für ein Auslandspraktikum

Keine Sorge! Ihr müsst nicht mit einer Menge an Papieren und Formularen rechnen. Dennoch sollten einige Voraussetzungen erfüllt sein. Denn schließlich wollen die Unternehmen, bei denen ihr das Praktikum absolviert, auch sicher gehen, dass sie mit euch die richtige Entscheidung getroffen haben. Daher ist eine gute Bewerbung die erste Voraussetzung, die ihr erfüllen müsst. Auch das Alter spielt eine Rolle. In der Regel müsst ihr volljährig, aber nicht über 30 Jahre alt sein. Die meisten jungen Erwachsenen entscheiden sich nach dem Schulabschluss oder während des Studiums für ein Auslandspraktikum.

Ohne Sprachkenntnisse geht es nicht

Eines sollte Euch klar sein: Ein Auslandspraktikum ist keine Sprachreise. Ihr solltet also schon gute Grundkenntnisse in der Landessprache mitbringen. Natürlich verlangt niemand von euch, dass ihr die Sprache perfekt und fließend beherrscht. Aber ihr solltet euch gut verständigen können. Englisch ist zwar eine Weltsprache und in den meisten Fällen kommt ihr damit weiter. In einigen Ländern, zum Beispiel in Lateinamerika, sind Englischkenntnisse eher die Ausnahme, als die Regel. Auch kommt es darauf an, wohin ihr reist. In großen Städten werdet ihr eher auf Menschen treffen, die Englisch sprechen, als auf dem Land. In Teilen Osteuropas und in den Nachbarländern Deutschlands sprechen auch viele Menschen unsere Sprache. Nichtsdestotrotz: Nutzt vor dem Auslandspraktikum jede Gelegenheit um eure Sprachkenntnisse aufzupolieren.

Die persönliche Situation

Checkt, ob eure persönliche Situation ein Auslandspraktium zulässt: Könnt ihr ein Urlaubssemester nehmen oder stehen wichtige Prüfungen an? Könnt ihr Kurse auch noch im darauffolgenden Semester belegen? Wie steht es um eure Finanzen? Betrachtet auch ehrlich den Mehrwert, den euch ein Auslandspraktikum in eurer jetzigen Situation bietet und stellt Aufwand und Nutzen gegenüber.


Das könnte dich auch interessieren